HISTORIE

Vom Wald- zum Windbauern

Es war im Herbst 1999, als ein Sturm über Nordmähren hinwegraste, Dächer abdeckte und Bäume umknickte. Franz Blochberger, der Gründer von VENTUREAL und damals in der Forstwirtschaft tätig, traute seinen Augen nicht, als er die Schneisen im Wald sah, die der Wind gerissen hatte. Der Schaden war beträchtlich. „Was für eine enorme Kraft im Wind steckt!”, war der Gedanke, der ihn von da an nicht mehr loslassen sollte.

 

Was, wenn man die Kraft des Windes, die ein Fluch für jeden forstwirtschaftlichen Betrieb war, nutzen würde? Wem gehörte der Wind eigentlich? Durfte man ihn einfach ernten? Und wenn ja, womit?

 

Das war die eigentliche Geburtsstunde von VENTUREAL, auch wenn die Firmengründung auf 2001 datiert wird. Ein Sturm von vielen war zu einem historischen Ereignis für Franz Blochberger geworden, da er dessen Blickwinkel, ja sogar sein ganzes Leben nachhaltig veränderte.  

Dem jungen Wasserbau-Ingenieur wurde bewusst, dass Menschen schon vor Jahrhunderten „seinen” Gedanken von der Zähmung des Windes praktisch umgesetzt hatten: in Form von Windmühlen. Und er fing an, sich mit der zeitgemäßen Form der Windnutzung auseinanderzusetzen, die sich gerade anschickte, eine Renaissance zu erleben. Die einfache Idee, aus unerschöpflichen Naturkräften Elektrizität erzeugen zu können, faszinierte ihn und wurde zur Motivation, VENTUREAL zu gründen und stetig weiterzuentwickeln.

 

ALLE RECHTE VORBEHALTEN VENTUREAL 2014